Atomwaffen A-Z

Glossar

K-19-U-Boot-Reaktorstörfall

Am 04.07.1961 ereignete sich auf dem sowjetischen K-19 U-Boot von der „Hotel“-Klasse ein technischer Fehler, bei dem es zum Austritt von radioaktiver Strahlung kam. Die K-19 war...

Kainar-Syndrom

Der Ort Kainar liegt mitten im bisher streng abgesperrten ehemaligen Atomtestgebiet Kasachstans. In dem fast verlassenen Dorf befindet sich eine Tafel mit folgenden Angaben: »566...

Kairo-Erklärung

Pelindaba-Vertrag: Der Vertrag von Pelindaba (oder Kairo-Erklärung) wurde am 11. April 1996 angenommen, anlässlich der Unterzeichnung des Vertrages über eine atomwaffenfreie Zone...

Kalter Krieg

engl.: Cold War

Historische Bezeichnung für die potentielle militärische Konfrontation zwischen den atomaren Supermächten USA und UdSSR einschließlich ihrer jeweiligen Bündnissysteme. Die bipolare...

Kampf dem Atomtod

Die Kampagne "Kampf dem Atomtod" richtete sich gegen die geplante Bewaffnung der Bundeswehr mit taktischen Atomwaffen. Dagegen formierte sich einem Bündnis aus SPD, DBG, FDP,...

Kanada

Atomwaffenstaat | Nuclear Weapon State

Von 1963 bis 1984 waren in Kanada US-amerikanische Atombomben mit den dazugehörigen Trägersystemen stationiert. Insgesamt existierten vier Stützpunkte:  Atomwaffenstützpunkt...

Kanonenprinzip

engl.: Gun-type assembly

Um Atombomben zur Explosion zu bringen, kommen im Wesentlichen zwei verschiedene Systeme zum Einsatz. Man unterscheidet dabei das Gun-Design und die Implosion. Das Gun-Design...

Kansas City Plant (KCP)

Einrichtung des Atomwaffenkomplexes, Missouri, USA

In Kansas City, Missouri, steht das KCP, das von einer Tochter des Honeywell-Konzerns betrieben wird. Es produziert nichtatomare Komponenten für Atomwaffen, insbesondere...

Kapellen

ehem. Atomwaffenstandort, Deutschland

Die belgische Luftwaffe betrieb zwischen 1963 und 1989 im Rahmen der NATO-Luftverteidigung insgesamt 8 Nike Feuerstellungen (Launching Area) auf dem Boden der Bundesrepublik...

Kasachstan

ehem. Atomwaffenstaat

Kasachstan war neben Russland, Weißrussland und der Ukraine eine der vier ehemaligen Sowjetrepubliken, auf deren Territorium nach Auflösung der Sowjetunion Atomwaffen stationiert...

Kasbek-System

Das Kasbek-System ist das Gegenstück zum US-amerikanischen Atomkoffer (Nuclear Football). Soweit bekannt, besteht dieses System aus drei getrennt aufzubewahrenden Koffern, die...

Kellinghusen

ehem. Atomwaffenstandort, Deutschland

Das Sondermunitionslager Kellinghusen (53°58’13“N, 09°41’25“O) befand sich ca. 12 km nordöstlich der Stadt Itzehoe in Schleswig Holstein. In diesem Lager waren bis 1973 die...

Kemel

ehem. Atomwaffenstandort, Deutschland

Die Nike-Feuerstellung (Launching Area) Kemel (50°09’50“N, 08°02’22“O) der 3. Batterie des FlaRakBtl 23 lag ca. 3 km nordwestlich von Bad Schwalbach im Taunus. Die dort...

Kernenergie

engl.: nuclear energy

Kernenergie kann durch zwei verschiedene Kernreaktionen freigesetzt werden: durch Kernspaltung (Fission) und Kernverschmelzung (Fusion). Die dabei entstehende Energie wird zum...

Kernfusion

Die Verschmelzung leichter Atomkerne bezeichnet man als Kernfusion. Gelingt es beispielsweise zwei Wasserstoffkerne - gegen die abstoßenden elektrischen Kräfte der Protonen - sehr...

Kernspaltung

engl.: nuclear fission

Die Kernspaltung ist die Bezeichnung von Prozessen in der Kernphysik, bei denen ein Atomkern in zwei oder mehr kleinere Kerne zerlegt und Energie dabei freigesetzt wird. Sie wurde...

Kernstrahlung

Bei der Detonation von Atomsprengkörpern werden ca. 15 % der Gesamtenergie als Kernstrahlung freigesetzt. Es handelt sich um eine energiereiche Strahlung, die mit den Sinnesorganen...

Kernverschmelzung

engl.: nuclear fusion

Die Kernverschmelzung wird auch als Kernfusion bezeichnet. Sie ist bisher nur militärisch nutzbar, weil eine friedliche Nutzung wegen der extrem hohen Temperaturen von einigen...

Kernwaffe

engl.: nuclear weapon; atomic weapon

Zu den Atomwaffen, auch Kernwaffen oder Nuklearwaffen genannt, gehören alle Waffen, die ihre Explosionsenergie durch Kernspaltung oder Kernfusion gewinnen. Trifft ein Neutron auf...

Kernwaffenfreie Zonen

engl.: nuclear weapon-free zones

Bei kernwaffenfreien Zonen handelt es sich um bestimmte geografische Regionen innerhalb derer die Stationierung, das Testen, der Einsatz und die Entwicklung von Nuklearwaffen...

Kernwaffengenerationen

engl.: nuclear weapons' generations

Die Entwicklung der Atomwaffen (Kernwaffen) seit den 1940er Jahren bis in die Gegenwart wird in vier Generationen untergliedert. Kernwaffen der 1. Generation sind Atombomben, die...

Kernwaffentest

engl.: nuclear weapons test

Seit es die Atombombe gibt, probten die Atommächte beständig in zahlreichen Testexplosionen deren Wirksamkeit. Diese Tests hatten und haben eine Doppelfunktion: Zum einen geht es...

Kettenreaktion

engl.: chain reaction

Die Energie, die von einer Atomwaffe freigesetzt wird, stammt aus dem Atomkern. Der bei Atombomben ablaufende Vorgang einer Kettenreaktion beruht auf der Spaltung von Uran- oder...

Kettershausen

ehem. Atomwaffenstandort, Deutschland

Die Bereitschaftsstellung Kettershausen (48°12’36”N, 10°14’36”O) befand sich etwa 9 km östlich der Stadt Illertissen in Baden-Württemberg. Sie wurde in der Zeit des Kalten Krieges...

KHAN Abdul Qadeer

Atomtechniker, 1935 - 2021

A. Q. Khan gilt als „Vater der pakistanischen Atombombe“ und ist für die weltweite Verbreitung von Nukleartechnologie, Ausrüstung und Know-how verantwortlich.

Kill probability

deutsch: Vernichtungswahrscheinlichkeit

Die Kill probability (dt.: Vernichtungswahrscheinlichkeit) eines nuklearen Gefechtskopfes kann Versuchsergebnissen zufolge auch als Reichweite der Druckwelle angegeben werden,...

Killfaktor

engl.: kill capability

Die Vernichtungswirkung einer Waffe auf ein Ziel wird als Killfaktor oder Letalität bezeichnet. Sie ergibt sich aus zwei Faktoren: Der Treff- und Zielgenauigkeit (CEP) der Waffe...

Kiritimati und Malden, Kiribati

engl.: Kiritimati (Christmas Islands)

Auf den beiden Inseln der Republik Kiribati detonierten Großbritannien und die USA in den 1950er und 1960er Jahren insgesamt 31 Atombomben. Tausende Inselbewohner und Soldaten die...

KISTIAKOWSKY George

1900 - 1982

Kistiakowsky war ein bedeutender Chemiker welcher das Manhattan-Projekt mitleitete sowie zur Entwicklung von Nuklearwaffen beitrug.

Kitzingen

ehem. Atomwaffenstandort Deutschland

Am Standort Kitzingen befanden sich zur Zeit des Kalten Krieges zwei Atomwaffenlager, die beide ausschließlich der Versorgung von US-Einheiten dienten. Das ehemalige...

Kleingartach

ehem. Atomwaffenstandort, Deutschland

Im Rahmen der großräumigen Luftverteidigung Europas während der Zeit des Kalten Krieges waren auch die US-Streitkräfte an dem quer durch Deutschland verlaufenden Nike-Herkules...

Klimaveränderung

engl.: climate change

Ein großflächiger Einsatz nuklearer Waffen durch mehrere Staaten könnte katastrophale Auswirkungen auf das globale Klima haben. Diese Möglichkeit, die in einem im Dezember 1983 von...

Knallzeit

engl.: time of arrival

Bei der Detonation einer Atombombe wird durch die Druckwelle ein Knall mit einem anhaltenden Donner erzeugt. Aus der Zeit zwischen Lichtblitz und Eintreffen der Druckwelle, der so...

Kobaltbombe

engl.: cobalt bomb

Bei einer Kobaltbombe handelt es sich um eine modifizierte Wasserstoffbombe. Die Idee besteht darin, eine Bombe herzustellen, deren Mantel aus Cobalt-59 besteht. Durch die...

KOESTLER Arthur

1905 - 1983

Koestler war ein Schriftsteller und Aktivist, der sich für Abrüstung und nukleare Sicherheit einsetzte. In den 1950er Jahren war er Teil der Anti-Atomwaffen-Bewegung und betonte...

Kola-Halbinsel

Der nukleare Rüstungswettlauf der vergangenen 60 Jahre hat kaum einen anderen Landstrich so schwer gezeichnet wie die Kola-Halbinsel in Nordrussland. In den Buchten an der polaren...

Kollateralschaden

engl.: collateral damage

Vom Militär verwendeter Begriff, der einen unbeabsichtigten Schaden an Menschen oder Objekten beschreibt, die selbst nicht das eigentliche Ziel eines nuklearen Angriffs auf...

Kollektivdosis

Dosis: Eine Größe zur Charakterisierung der physikalischen und biologischen Wirkungen ionisierender Strahlung.  Die Dosis durch Zeiteinheit heißt Dosisleistung. Im Strahlenschutz...

Kompaktierung

Bei einer Atomwaffendetonation muss kurz vor dem Augenblick der Zündung die kritische Masse zusammengefasst werden. Es gibt dafür zwei Methoden: das »Kanonenrohr-Prinzip« nach dem...

Konversion

engl.: conversion

Insbesondere nach Ende des Ost-West-Konfliktes haben sich aufgrund des jahrzehntelangen Wettrüstens enorme Mengen überschüssiger Militärgüter und überschüssigen Personals...

Köppern

ehem. Atomwaffenstandort, Deutschland

Das Sondermunitionslager Köppern (US Site #17) (50°17'55“N, 8°36'36“O) lag ca. 11 km südwestlich von Bad Nauheim in Mittelhessen. Das SAS war eingebettet in eines der größten...

Kornwestheim

ehem. Atomwaffenstandort, Deutschland

Im Rahmen der großräumigen Luftverteidigung Europas während der Zeit des Kalten Krieges waren auch die US-Streitkräfte an dem quer durch Deutschland verlaufenden Nike-Herkules...

Köthen

ehem. Atomwaffenstandort, Deutschland

Während der Zeit des Kalten Krieges betrieben die sowjetischen Luftstreitkräfte auf dem Gebiet der damaligen DDR insgesamt sieben aktive Kernwaffenlager im Bereich der Flugplätze...

Kraterwirkung

engl.: crater effect

Harte Ziele, wie zum Beispiel Startbahnen, Straßen, unterirdische Raketensilos oder Gefechtsstände werden durch Kraterwirkung zerstört. Hierzu ist eine nukleare Bodendetonation...

Krefelder Appell

Erklärung des Krefelder Forums vom 15./16. November 1980 „Immer offensichtlicher erweist sich der Nachrüstungsbeschluss der NATO vom 12. Dezember 1979 als verhängnisvolle...

Kriegsfeld (Northpoint)

ehem. Atomwaffenstandort, Deutschland

Das Sondermunitionslager Kriegsfeld (Northpoint) (49°40’22“N, 07°54’05“O) lag ca. 20 km südlich von Bad Kreuznach in Rheinland-Pfalz. In den 1950er Jahren diente der Standort...

Kritische Masse

engl.: critical mass

Um eine Kettenreaktion einer Kernspaltungsexplosion in Gang setzen zu können, braucht man eine Mindestmenge spaltbaren Materials, die so genannte kritische Masse. Diese...

KT (Kilotonne)

Die Explosionsenergie (Detonationswert) wird in den Maßeinheiten Kilotonne (KT) und Megatonne (MT) angegeben. Eine Kilotonne bezeichnet die Energie, die von 1000 Tonnen TNT...

Kubakrise

engl.: Cuban missile crisis

Niemals in der Geschichte der Menschheit war die Welt näher am Rande eines nuklearen Krieges als zum Zeitpunkt der Kubakrise vom 16. bis zum 28. Oktober1962. Im Falle einer...

Kursk

Atom-U-Boot

Die K-141 Kursk war ein 1990/91 als Teil des Projekts 949A (OSCAR-II) gebautes, russisches Atom-U-Boot. Es war mit 24 Seezielflugkörpern des Typs  P-700 Granit (SS-N-19 Shipwreck)...

KURTSCHATOW Igor

Sowjetischer Physiker, 1903 - 1960

Leiter des sowjetischen Atombomben-Projekts, gilt Kurtschatow als »Vater der sowjetischen Atombombe«

Kurzstreckenrakete

engl.: Short Range Ballistic Missile (SRBM)

Hierbei handelt es sich um eine ballistische Kurzstreckenrakete, die in der Lage ist, einen konventionellen oder einen ABC-Gefechtskopf bis zu einer Entfernung von 150 km ins Ziel...

Atomwaffen A-Z