Vision der atomwaffenfreien Welt voran bringen?

Im Gegensatz zum parlamentarischen Beschluss vom März 2007 - der vorsieht, das britische Atomwaffenarsenal aufzurüsten und zu modernisieren, so dass britische Atomwaffen auch nach 2020 einsatzfähig bleiben - rückte der Verteidigungsminister Großbritanniens, Des Browne, die Vision einer atomwaffenfreien Zukunft in den Vordergrund. Auf der Abrüstungskonferenz in Genf im Februar 2008 unterstrich er die Bemühungen seiner Regierung zur Umsetzung dieses Ziels. Er hob hervor, dass Transparenz und die Nachweisbarkeit nuklearer Abrüstungsprozesse für alle Länder von großer Bedeutung seien.

Großbritannien stelle sich daher seiner Verantwortung gemäß des Nichtverbreitungsvertrages; suche die Kooperation mit gleichgesinnten Staaten, um neue Instrumente zur Überprüfbarkeit von nuklearer Abrüstung zu entwickeln und schlug eine von Großbritannien ausgerichtete Expertenkonferenz der P5-Mitglieder vor, um gegenseitiges Vertrauen zu schaffen und zu stärken.

Stand: November 2008

zurück

Wir brauchen Ihre Unterstützung!

Links