13.06.2018: 

Gipfeltreffen in Singapur

Kim Jong Un und Donald Trump treffen sich in Singapur am 12. Juni 2018. Foto: Dan Scavino Jr./Assistant to @POTUS / gemeinfrei

Am 12. Juni 2018 trafen sich der nordkoreanische Machthaber Kim Jong-Un und der US-Präsident Donald Trump in Singapur, um über das nordkoreanische Atomwaffenprogramm zu verhandeln. Dieser historisch bedeutende Gipfel war das erste Treffen zwischen einem amtierenden US-Präsidenten und einem nordkoreanischen Machthaber.

Trump und Kim trafen sich im Hotel Capella auf der singapurischen Insel Sentosa. Nach zwei kurzen Gesprächsrunden mit einzig ihren Dolmetschern anwesend wurde von den beiden eine Absichtserklärung unterzeichnet. Nach insgesamt nur 4 Stunden war das Treffen bereits beendet.  

Ergebnis des Gipfeltreffens war eine gemeinsame Erklärung, in der sich die beiden Staatsoberhäupter verpflichteten neue Beziehungen zwischen ihren Ländern aufzubauen, um eine Annäherung zu ermöglichen. Sie versprachen, dass sie gemeinsam einen dauerhaften und stabilen Frieden wollen.

Die USA verpflichtete sich daher zu Sicherheitsgarantien für Nordkorea und dem Einstellen der gemeinsamen Militärübungen mit Südkorea. Nordkorea würde im Gegenzug darauf hinarbeiten, ihr Atomprogramm vollständig abzubauen als Teil der kompletten Denuklearisierung der koreanischen Halbinsel. Die gemeinsame Erklärung enthielt nur wenige Details, die weiteren Rahmenbedingungen für diese gegenseitigen Versprechen sollen in weiteren Folgeverhandlungen bestimmt werden.

Laut Trump sei es „besser gelaufen als irgendjemand erwarten konnte“ und Kim sprach von einem „guten Auftakt zum Frieden“. In den Monaten zuvor hatten sich die Beiden noch beide noch mit Kriegsbotschaften und persönlichen Beleidigungen bedroht.

Die beiden Länder befinden sich nach wie vor im Kriegszustand. Nach dem Ende des Koreakrieges 1953 wurde nur ein Waffenstillstand zwischen den Kriegsparteien vereinbart. Bis heute wurde noch kein Friedensvertrag unterzeichnet. tw (Quellen: New York Times, Spiegel, Zeit)

Bild oben: Kim Jong Un und Donald Trump treffen sich in Singapur am 12. Juni 2018. Foto: Dan Scavino Jr./Assistant to @POTUS / gemeinfrei

zurück

Videos

Freundeskreis Nordkorea: Der Fortschritt Nordkoreas ist nicht aufzuhalten, 01.04.2017

Spiegel online: Videoanalyse zu Nordkoreas Bombentest: "China wird vorgeführt", 06.01.2016

Focus online: Mit Atomwaffen: So hart hätten die USA auf einen Grenzübertritt Nordkoreas reagiert, 17.10.2014

Links - Beiträge