Die chinesischen Atomstreitkräfte

Tabelle: Das chinesische Nuklearwaffenarsenal 2018

TypZahl der TrägerJahrReichweite (km)Sprengkopf/
-kraft (KT)
Zahl der Sprengköpfe
Landgestützte ballistische Raketen
sDF-4ca. 519805.500+1 x 3.300~10
DF-5Aca. 10198113.000+1 x 4.000-5.000~10
DF-5Bca. 102015~13.0003 x 200-300~30
DF-15?19906001 x ?
DF-21ca. 401991, 2000, 20162.1501 x 200-300~80
DF-2616(2017)4.000+1 x 200-30016
DF-31ca. 820067.000+1 x 200-300~8
DF-31Aca. 32200711.000+1 x 200-300~32
DF-31AG(16)(2017)?(1 x ?)?
DF-41n/a??n/an/a
Seegestützte ballistische Raketen
JL-248(2016)7.000+1 x 200-30048
Flugzeuge
H-6ca. 203.100+1 x Bombe(~20)
Kampfflugzeuge??1/Bombe?
Cruise Missiles
DH-10~2501.500?1 X ?
DH-20???1 X ?
Insgesamt~254 (280)

NB: Laut CIA 1993 hat China "mit höchster Wahrscheinlichkeit" einen Sprengkopf für die DF-15 entwickelt.

Nur die atomwaffenfähigen Versionen der DF-21 und DF-21A werden hier gezählt, wovon weniger als 50 Startsystemen stationiert sind. Die konventionelle DF-21C und die DF-21D werden hier nicht gezählt.

US-Quellen beschreiben von Zeit zu Zeit Cruise Missiles als nuklearfähig, hier gibt es keine belegbare Daten.

Es könnten zusätzlich noch ca. 30 Atomsprengköpfe in Reserve gehalten werden, was sich zu einem Gesamtarsenal von ungefähr 280 Sprengköpfen summieren würde.

Quelle: Norris, R./Kristensen, H.: Nuclear Notebook, in: Bulletin of the Atomic Scientists, 2018

zurück

Chinesisches Arsenal 2018
Insgesamt280
Einsatzbereit0
Reserve280

Zitiert

Chinas Präsident Xi Jinping, 2013. Foto: Antilong / CC 3.0

»Atomwaffen sollten vollständig verboten und mit der Zeit vernichtet werden, um eine atomwaffenfreie Welt zu ermöglichen«

 

Chinas Präsident Xi Jinping
18. Januar 2017

Im Wortlaut

Links