China/Pakistan

China und Pakistan planen Atomdeal

In den nächsten Wochen wird erwartet, dass China den Verkauf von zwei Atomkraftwerken an Pakistan bekannt gibt. Technische Details und Umfang des Handels sind bisher nicht bekannt.

China beruft sich dabei auf die Ausnahmeregelungen die die Gruppe der Nuklearen Lieferländer (Nuclear Suppliers Group, NSG) für Indien getroffen hat. Die USA haben die NSG Staaten zu einer Änderung der Richtlinien bewogen, um Indien mit nuklearer Technologie zu beliefern. Das Abkommen, auch bekannt als „Atom-Deal“, stieß damals auf Kritik seitens der Rüstungskontroll- und Abrüstungsbefürworter.

Das geplante chinesisch-pakistanische Abkommen geht zurück auf die Zeit bevor China der NSG im Jahr 2004 beitrat.

Das Abkommen, dessen Reichweite und Bedeutung für die Atomwaffenpolitik Pakistans noch abzuwarten bleibt, ist insofern brisant, weil Pakistan wie Indien nicht dem Nuklearen Nichtverbreitungsvertrag beigetreten ist. Indien und Pakistan verfügen über ca. 50-70 Atomsprengköpfe und haben mehrer Kriege gegeneinander geführt. (jh; Quelle: Foreign Policy)

zurück

Links