RICE Megan

1930-2021, Katholische Nonne und Friedensaktivistin

Megan Rice wurde am 31. Januar 1930 in New York geboren, wo sie als jüngste von drei Geschwistern aufwuchs.  Dort besuchte sie in ihrer Jugend  katholische Schulen und begann anschließend ein Biologiestudium an einer Universität. Mit 18 Jahren wurde sie Mitglied der „Gesellschaft des Heiligen Kindes Jesus“, eine weltweite Gemeinschaft römisch-katholischer Schwestern.

Schon in ihren jungen Jahren war ihr Alltag von politischen Einflüssen geprägt; ihre Eltern waren Unterstützer*innen der katholischen Arbeiterbewegung  und im Privaten mit Dorothy Day befreundet, einer bekannten christlichen Sozialistin und Journalistin. Einen maßgeblichen Einfluss auf die junge Megan Rice hatte ihr Onkel, der im zweiten Weltkrieg in Nagasaki gedient hatte und den Abwurf der Atombombe miterlebte. Diese Erfahrung von unvorstellbarer Zerstörung prägte ihn nachhaltig, sodass er sich seitdem gegen Atomwaffen einsetzte.

Megan selbst gilt als Pazifistin, die sich seit den 1980er-Jahren gegen Krieg und Atomwaffen stark macht. Sie war Mitglied der „Plowshares“-Gruppe. Dabei nahm sie über 40 Festnahmen in Kauf, in den allermeisten Fällen aufgrund von Zivilem Ungehorsam.

Als ihr größter Erfolg gilt der „Einbruch“ in die US-Atomanlage Oak Ridge, als die zu dem Zeitpunkt 82-Jährige mit zwei weiteren Mitstreitern in den Oak Ridge US-amerikanischen National-Sicherheitskomplex in Tennessee hereinspazierte. Dort sprühten sie Bibelverse an die Wand und vergossen menschliches Blut, um ein Zeichen gegen Krieg und nukleare Waffen zu setzen. Doch obwohl die Konsequenz dieses symbolischen Akts eine nahezu dreijähriges Gefängnisstrafe war, betonte die Nonne vor der Richterin, dass sie es bedauere, eine solche Aktion nicht schon vor 70 Jahren gemacht zu haben.

Am 10. Oktober 2021 starb die Friedensaktivistin im Alter von 91 Jahren in Rosement in Pennsylvania in der Residenz ihres Ordens. at

 

(Quellen: Roth, J., "Ich bereue nichts", Chirsmon, 20.12.2019; Zak, D., Megan Rice, who crusaded against nuclear weapons, dies at 91, The Washington Post, 11.10.2021; dpa-Meldung, 84-jährige Nonne muss drei Jahre in Haft nach Atomlager-Einbruch, Spiegel, 19.02.2014)

Bearbeitungsstand: Oktober 2021

» weitere Personen der Atomwaffengeschichte

zurück

Wir brauchen Ihre Unterstützung!