Moskauer Vertrag (2002)

engl.: Strategic Offensive Reductions Treaty (Abk.: SORT)

m 24. Mai 2002 unterzeichneten die Präsidenten der USA und Russlands, George W. Bush und Wladimir Putin, als Ersatz für das gescheiterte START-II-Abkommen, in Moskau den bilateralen Vertrag zur Reduzierung strategischer Offensivwaffen – auch „SORT“ (oder „Moskauer Vertrag“ genannt). Gemäß diesem Vertrag müssen die beiden Länder ihre stationierten strategischen Atomwaffen bis zum Jahr 2012 auf jeweils höchstens 1.700 bis 2.200 reduzieren. Mit dem Inkrafttreten des New START am 22. Dezember 2010 wurde SORT obsolet.

»Weiterlesen unter „SORT (Strategic Offensive Reductions Treaty)

zurück

Wir brauchen Ihre Unterstützung!