1995

Vierzehn Minuten vor Zwölf

Die Uhr wird drei Minuten vorgestellt. Hoffungen auf eine große Friedensdividende nach dem Ende des Kalten Krieges verblassen. Vor allem in den USA ändert sich die Rhetorik der nuklearen Hardliner nicht. Die Reduzierung der Arsenale weltweit verlangsamt sich, es gibt immer noch über 40.000 Atomwaffen. Die Angst vor der Abzweigung von Nuklearmaterialien durch Terroristen wächst.

zurück

Wir brauchen Ihre Unterstützung!

Links: