1990

Zehn Minuten vor Zwölf: Osteuropa befreit sich von sowjetischer Kontrolle und Generalsekretär Gorbatschow interveniert nicht. Die Berliner Mauer ist gefallen. Damit ist der ideologische Kampf um Europa beendet und die Gefahr des Atomkrieges deutlich verringert.

Frederik Willem de Klerk und Nelson Mandela26.02. Südafrikas Präsident de Klerk ordnet schriftlich die Demontage des geheimen Atomwaffenprogramms an.

20.08.-14.09. Die 4. Überprüfungskonferenz des Atomwaffensperrvertrags findet in Genf statt. 140 Mitgliedsstaaten nehmen teil, sowie China und Frankreich als Beobachterstaaten. Kein Schlussdokument wird wegen Unstimmigkeiten über Article VI (Abrüstungsverpflichtung) verabschiedet.

25.09. Die USA ratifizieren den Partiellen Atomteststoppvertrag (PTBT).

27.09. Die letzten Pershing-II-Raketen verlassen Deutschland.

24.10. Letzter Atomtest der Sowjetunion von insgesamt 715 durchgeführten, 219 davon oberirdisch. Russland hat bislang keine Atombomben gezündet.

16.11. Stockholmer Erklärung zur Verhinderung eines Atomkrieges wird veröffentlicht.

19.11. Der KSE-Vertrag über konventionelle Streitkräfte in Europa wird unterzeichnet.

28.11. Der brasilianische President Collor de Mello und der argentinischen Präsident Carlos Saúl Menem unterschreiben ein Abkommen über den Verzicht auf die militärische Nutzung der Atomenergie. Präsident Collor hat das geheime Atomwaffenprogramm Brasiliens im Oktober offenbart. Im September hat er bereits die Atomtestanlage geschlossen.

12.12. Zwei Arbeiter erleiden bei einer Explosion im Brennelementwerk der Siemens AG im hessischen Hanau Verletzungen. Nach Firmenangaben seien sie "leicht" radioaktiv verseucht.

zurück