1974

Neun Minuten vor Zwölf: Indien testet einen atomaren Sprengsatz. Die USA und die Sowjetunion entfernen sich von ihren Rüstungskontrollabkommen und modernisieren ihre Atomwaffen u.a. durch die Einführung der „Mehrfachsprengköpfe“.

18.01. US-Verteidigungsminister James Schlesinger kündigt eine Atomwaffendoktrin mit begrenzten strategischen Atomschlagoptionen an, in der eine breite Palette von atomaren Abschreckungsoptionen zur Verfügung steht, bevor eine massive atomare Vergeltung stattfindet. 

19.02. In Indien wird das „Den Drachen am Schwanz kitzeln“-Atomexperiment durchgeführt, in Vorbereitung auf den ersten Atomtest. Das Experiment zur Messung von kritischen Massen wurde bereits in Los Alamos wegen seiner Gefährlichkeit von Richard Feynman so getauft; Atomphysiker Harry Daghlian 1945 und Louis Slotin 1946 starben bei solchen Experimenten, die missglückten. »Spiegel-Artikel zu „Den Drachen am Schwanz kitzeln“ und Strahlentod von Robert Peabody in 1964

18.05. Smiling Buddha: Indien zündet einen Atomsprengsatz unterirdisch in Pokhran, in der Wüste Thar. Die Explosion hat eine Sprengkraft von 8-13 Kilotonnen. Indien wird immer behaupten, es wäre ein "friedlicher" Atomtest.
 
03.07. Testschwellenvertrag zwischen den USA und der UdSSR, der die Explosionsenergie von unterirdischen Atomtests auf unter 150 Kilotonnen begrenzt. Er tritt erst 1990 in Kraft. Am selben Tag einigen sich beide Seiten darauf, die Abwehrmaßnahmen für jeweils einen Standort auf 100 Abfangraketen zu begrenzen.

10./11.07. Mündliche Anhörungen am Internationalen Gerichtshof zum Fall Neuseeland gegen Frankreich wegen atmosphärischer Atomtests im Südpazifik.

Gerald Ford und Leonid Brezhnew, 1974, Foto: Ford Library

24.11. US-Präsident Gerald Ford und der sowjetische Generalsekretär Breschnew unterzeichnen die Wladiwostock Vereinbarung, die die Zahl strategischer Start- und MIRV-Systeme auf 2400 bzw. 1320 begrenzt.

20.12. Das Urteil des IGH (9 zu 6 Stimmen der Richter) im Fall Neuseeland gegen Frankreich wird verkündet: Da Frankreich seine Absicht erklärte, oberirdische Atomtests einzustellen, sobald die Testreihe beendet sei, gäbe es keinen Grund zur Klage mehr. »Urteil im Wortlaut (engl.)

zurück

Zitiert:

»Mit der Neutronenbombe, die das Leben zerstört, aber nicht das Eigentum, hat der Kapitalismus die Waffe seiner Träume gefunden.«

Edward Abbey, A Voice Crying in the Wilderness (Vox Clamantis in Deserto): Notes from a Secret Journal