1978

10.03. Das US nukleare Nichverbreitungsgesetz wird von US-Präsident Jimmy Carter unterschrieben und tritt damit in Kraft [Im Wortlaut, engl.]

07.04. Der US-Präsident Jimmy Carter beschließt, die Herstellung der Neutronenbombe zu verschieben.

17.05. US-Außenministerium schickt einen Abkommensentwurf zu nuklearer Kooperation an die US-Botschaft in Iran, worüber es zwar Einigung gab aber nie unterzeichnet wurde. [DoD-Dokument, PDF]

23.05.-01.07. Erste UN-Sonderkonferenz zur Abrüstung (SSOD=Special Session on Disarmament). Im Schlussdokument wurde u.a. ein Aktionsplan für Abrüstung verabschiedet. [Im Wortlaut, engl.]

12.06. Im UN-Sicherheitsrat erklärt US-Außenminister Cyrus Vance, dass die USA keinen NVV-Mitgliedsstaat mit Atomwaffen angreifen würden, außer sie selbst oder einen Bündnispartner würde mit Atomwaffen von jenem Staat oder einem Bündnispartner jenes Staates angegriffen (sogenannte negative Sicherheitsgarantie). [Arms Control Association]

16.10. Ein SIPRI-Symposium zum Thema technische Aspekte der Kontrolle von spaltbaren Materialien in nichtmilitärischen Anwendungen geht in Stockholm zu Ende. [Dokumentation]

04.11. Das US-Außenministerium schickt ein Geheimdokument an Botschaften in 12 allierten Staaten mit der Bitte, eine Wiederaufarbeitungsanlage in Pakistan zu verhindern. [National Security Archive]

zurück

Zitiert:

Edward Abbey, US-amerikanischer Autor

»Mit der Neutronenbombe, die das Leben zerstört, aber nicht das Eigentum, hat der Kapitalismus die Waffe seiner Träume gefunden.«

Edward Abbey, A Voice Crying in the Wilderness (Vox Clamantis in Deserto): Notes from a Secret Journal