1960

Sieben Minuten vor Zwölf: Die politische Praxis straft das Konzept der „massiven Vergeltung“ Lügen. Zum ersten Mal soll die Gefahr eines Atomkrieges durch die Entspannungspolitik zwischen Washington und Moskau reduziert werden. Beide Staaten wollen eine direkte Konfrontation vermeiden, die durch Konflikte, wie die Suez-Krise, entstehen könnte. Vertrauensbildende Maßnahmen, an denen auch Wissenschaftler beteiligt sind, tragen zur weiteren Entspannung bei.

Studenten aus Mali protestieren gegen französischen Atomtest, Foto: Bundesarchiv13.02. Gerboise Bleue: Erster französischer Atombombentest in Reggane in der algerischen Saharawüste, während des Krieges mit Algerien. Die Bombe hatte eine Sprengkraft von 70 Kilotonnen (mehr als die 5fache Sprengkraft von Hiroshima) und war damit die größte, bei einem ersten Atomtest gezündete, Bombe.

05.10. Fehlalarm: Ein Frühwarnradar auf Grönland meldet einen massiven sowjetischen Angriff ballistischer Raketen auf die USA.

15.11. George Washington, das erste atomar bewaffnete U-Boot, geht auf Patrouille, bestückt mit Polaris-Raketen.

Dezember SIOP 62 wird fertig gestellt. Diese Kriegsplanung beinhaltet den Einsatz von mehr als 3000 US-Atomwaffen gegen 1000 Ziele im kommunistischen Block innerhalb den ersten Paar Stunden eines Atomkrieges.

zurück

Videos