1956

27.07. Ein B47-Bomber stürzt auf dem Atomwaffenstrützpunkt Lakenheath in Großbritannien ab. Das Flugzeug hat selbst keine Atomwaffen am Bord, aber es prallt gegen einen Atomwaffenbunker, in dem drei US-Atombomben gelagert sind. Der Bunker ist völlig zerstört und alle drei Bomben erhalten Schäden. Der US-Kommandant sagt, es ist ein Wunder, dass eine der Bomben mit offengelegtem und geschärftem Zünder nicht explodierte."

23.10. Der Statut der Internationalen Atomenergieorganisation (IAEO) wird von der IAEO-Konferenz verabschiedet, die in den Vereinten Nationen stattfindet.

zurück

Zitiert:

»Die taktischen Atomwaffen sind im Grunde nichts anderes als eine Weiterentwicklung der Artillerie, und es ist ganz selbstverständlich, dass bei einer so starken Fortentwicklung der Waffentechnik, wie wir sie leider jetzt haben, wir nicht darauf verzichten können, dass unsere Truppen auch jetzt bei uns - das sind ja besondere normale Waffen in der normalen Bewaffnung -, die neuesten Typen haben und die neueste Entwicklung mitmachen.«

Ehem. Bundeskanzler Konrad Adenauer, Spiegel, 15. Mai 1957