Resolutionen des UN-Sicherheitsrats

  • 31.07.2006 UNSR-Resolution 1696 verlangte vom Iran, zunächst seine Urananreicherungs- und Wiederaufarbeitungsaktivitäten auszusetzen, um zu einer Lösung des Konflikts zu kommen.
  • 23.12.2006 UNSR-Resolution 1737 verhängte ein Embargo auf bestimmte Güter. Dabei handelte es sich um Material, Ausrüstungen, Dienstleistungen und sonstige Unterstützungen, die dem iranischen Atomprogramm dienen.

  • 24.03.2007 UNSR-Resolution 1747 Der Generaldirektor der IAEO berichtete am 22. Februar 2007, dass der Iran weiterhin die Anordnungen der IAEO sowie die Forderungen der Resolutionen 1696 und 1737 nicht umgesetzt hat. Deswegen erweiterte der Sicherheitsrat diese Sanktionen um eine Reihe von Institutionen und Privatpersonen und gab Iran sechzig Tage Zeit, der Forderung dieser Resolution nachzukommen.

  • 03.03.2008 UNSR-Resolution 1803 bekräftigte die vorangegangenen Resolutionen und erweiterte die Sanktionen auf den Handel mit Gütern, die sowohl für den zivilen als auch militärischen Bereich Anwendung finden können.

  • 27.09.2008 UNSR-Resolution 1835 forderte den Iran auf, seinen Verpflichtungen aus allen Resolutionen des Sicherheitsrats unverzüglich nachzukommen und die Forderungen des Gouverneursrats der Internationalen Atomenergie-Organisation zu erfüllen.

  • 09.06.2010 UNSR-Resolution 1929 verhängte ein vollständiges Waffenembargo gegen den Iran. Keine Panzer, Kampfhubschrauber, Kriegsschiffe und Raketensysteme dürften mehr an den Iran verkauft werden. Schiffe mit Frachtgut für den Iran können durchsucht werden, Auslandskonten wurden eingefroren und Investitionstätigkeiten im Ausland unterbunden.

  • 08.06.2011 UNSR-Resolution 1984 verlängerte das Mandat der Expertengruppe, die in Resolution 1929 etabliert wurde, für weitere zwölf Monaten.

  • 07.06.2012 UNSR-Resolution 2049 verlängerte das Mandat der Expertengruppe, die in Resolution 1929 etabliert wurde, für weitere zwölf Monaten.

  • 05.06.2013 UNSR-Resolution 2105 verlängerte das Mandat der Expertengruppe, die in Resolution 1929 etabliert wurde, für weitere zwölf Monaten.

  • 09.06.2014 UNSR-Resolution 2159 verlängerte das Mandat der Expertengruppe, die in Resolution 1929 etabliert wurde, für weitere zwölf Monaten.

  • 09.06.2015 UNSR-Resolution 2224 beschließt, das Mandat der Sachverständigengruppe, die den Ausschuss zur Überwachung der Sanktionen im Zusammenhang mit dem Nuklearprogramm Irans unterstützt, bis zum 9. Juli 2016 zu verlängern und spätestens am 9. Juni 2016 einen entsprechenden Beschluss hinsichtlich einer weiteren Verlängerung zu fassen.
  • 20.07.2015 UNSR-Resolution 2331 billigt den Gemeinsamen umfassenden Aktionsplan zum Nuklearprogramm Irans.

Bearbeitungsstand: Juli 2015

zurück

Im Wortlaut

Links

Wikileaks