Zebra-Paket

engl.: Zebra Package

Das ‚Zebra-Paket’ war ein System von 141 Nuklearsprengköpfen mit einer Sprengkraft zwischen 0,1 und 10 Kilotonnen TNT-Äquivalent (Hiroshima: 12,5 Kilotonnen). Von den 141 Atomsprengköpfen sollten im Kriegsfall innerhalb von zwei Stunden 114 im Fulda Gap und 27 im Kinzigtal als ‚nukleares Sperrfeuer’ gezündet werden. (Quelle: Krusewitz/Maul: Vom Fulda Gap zur UNESCO-Modellregion? Biosphärenreservat Rhön. Niederaula 2001, S. 13.)

Bearbeitungsstand: Oktober 2005

siehe auch: Fulda Gap
siehe auch: Hiroshima
siehe auch: KT (Kilotonne)

zurück