WIGNER Eugene

1902 - 1995

Eugene Paul Wigner, Foto: Friedensnobelpreiskomitee

Der US-amerikanische Physiker Eugene Paul Wigner wurde am 17.11.1902 in Budapest geboren. Er hatte bedeutenden Anteil an der Weiterentwicklung der Atom- und Kernphysik. Ab 1942 war Wigner an der Entwicklung der Atombombe und des ersten Kernreaktors beteiligt. Er lieferte wesentliche Beiträge zur Anwendung der Quantenmechanik in der Festkörper-, Atom- und Kernphysik. Für seine Forschungen über die Symmetrieprinzipien der Kern- und Elementarteilchenphysik erhielt er 1963 den Nobelpreis für Physik.

Wigner starb am 1.1.1995 im Alter von 92 Jahren in Princeton (New Jersey). (LL)

Bearbeitungsstand: Oktober 2009

Weitere Informationen zur Entwicklung der Atombombe

siehe auch: Manhattan-Projekt

zurück