Scud-Rakete

engl.: scud missile

Die Scud ist eine russische ballistische Boden-Boden-Rakete. Sie gehört aufgrund ihrer Reichweite von 150 km zur Klasse der Kurzstreckenraketen (SRBM). Seit Beginn der Entwicklung in den 1950er Jahren wurden mehrere Varianten (Typ A-D) in die Truppe eingeführt. Die Varianten B und C konnten wahlweise mit atomaren ober chemischen Gefechtsköpfen ausgestattet werden. Der nukleare Sprengkopf variierte zwischen 5-80 KT. Die Raketen werden in der Regel mit einem Fahrzeug transportiert und von diesem aus abgefeuert. Da die Navigation über Kreisel erfolgt, ist die Rakete relativ unpräzise.
Die Scud wurde im zweiten Golfkrieg von irakischer Seite gegen Israel und gegen Saudi Arabien eingesetzt. Dabei wurden insgesamt 40 Angriffe gegen Israel und 46 Angriffe gegen Saudi Arabien jeweils mit einem konventionellen Sprengkopf durchgeführt.

Bearbeitungsstand: Juni 2010

zurück