Sembach

ehem. Atomwaffenstandort, Deutschland

Das Sonderwaffenlager Sembach (49°30'55“N, 7°52'46“O) lag auf der ehemaligen US Air Base Sembach ca. 10 km nordöstlich der Stadt Kaiserslautern in Rheinland-Pfalz. Dort war das 81. taktische Kampfgeschwader der 3. US-Luftflotte mit A10A-Jagdbombern stationiert. In der Zeit von 1954 bis 1962 wurde dort der Marschflugkörper Matador für den Einsatz bereitgehalten. Dieser verfügte in der Regel über den Gefechtskopf W5 mit einer Sprengkraft von 50 KT. Ab 1962 begann die Ausmusterung der Matador, die durch die Pershing 1 Rakete ersetzt wurde. (LL)

Bearbeitungsstand: Dezember 2011

Weitere Informationen über Atomwaffenstandorte in Deutschland

siehe auch: Matador Marschflugkörper
siehe auch: KT (Kilotonne)

zurück