Reflektor

Die kritische Masse für eine Kettenreaktion kann reduziert werden, wenn das Material von einem Reflektor umgeben ist. Herbei handelt es sich in der Regel um Uran U-238 oder Beryllium, die den Kernbrennstoff umgeben, wodurch Neutronen, die sonst verloren gingen, zurückgestreut werden. Ein schwerer Reflektor, zum Beispiel aus Uran, verzögert außerdem durch seine Trägheit die Expansion der Kugel und verbessert damit den Wirkungsgrad. Reflektoren werden sowohl beim Kanonenrohr- als auch beim Implosionsprinzip verwendet.

Mit einer Kompression um den Faktor 2 und einem 10 cm dicken Beryllium-Reflektor erhält man eine kritische Masse von nur 1 kg Für Waffenplutonium, für hochangereichertes Uran liegt der Wert bei nur 5 kg. (Quelle: Anette Schapers: Kernwaffen der ersten und zweiten Generation, in Rüstungsmodernisierung und Rüstungskontrolle, Baden-Baden 1992, S. 74f.)

Bearbeitungsstand: Dezember 2007

Siehe auch: Kompaktierung
Siehe auch: Kritische Masse

zurück