Plutoniumwirtschaft

engl.: plutonium economy

Die Gewinnung von Plutonium durch Wiederaufarbeitung mit anschließender Fertigung von Plutonium-Brennstoff in MOX-Anlagen und Einsatz als Brennstoff in Schnellen Brütern oder Leichtwasserreaktoren wird als Plutoniumwirtschaft bezeichnet. Während man zum Bau einer Atombombe Plutonium in Kilo-Mengen benötigt (10 Kilo oder weniger), wird im Rahmen der „zivilen“ Plutoniumwirtschaft tonnenweise Plutonium chemisch aus abgebrannten Brennelementen herausgelöst, verarbeitet und in unbestrahltem Zustand transportiert – mit einem entsprechend erhöhten Risiko der unbemerkten Abzweigung von Plutonium (Liebert/Pistner: Umgang mit Plutoniumbeständen, IANUS 7/2000 (TU Darmstadt), S. 6.)

Bearbeitungsstand: Oktober 2004

siehe auch: MOX-Anlage
siehe auch: Wiederaufarbeitung

zurück