Nukleare Vergeltung

engl.: nuclear retaliation

Nukleare Vergeltung war im Kalten Krieg ein wesentlicher Bestandteil der gegenseitigen Abschreckung zwischen den Supermächten und bezeichnet die Fähigkeit, nach einem konventionellen oder atomaren Feindangriff einen vernichtenden Gegenschlag führen zu können. Die militärische Voraussetzung für einen erfolgreichen Gegenschlag bildet die Verfügbarkeit dafür geeigneter Interkontinentalraketen. Durch Androhung einer nuklearen Vergeltung sollte der Handlungsspielraum des jeweiligen Gegners  eingeschränkt werden. Dazu musste die nukleare Vergeltung für den Gegner unbedingt glaubwürdig erscheinen, das heißt, sowohl die Bereitschaft als auch die Fähigkeit zur Vergeltung mussten erkennbar vorhanden sein. (LL)

Bearbeitungsstand: April 2012

siehe auch: Abschreckung
siehe auch: Interkontinentalrakete
siehe auch: Kalter Krieg

zurück