Kettenreaktion

engl.: chain reaction

Die Energie, die von einer Atomwaffe freigesetzt wird, stammt aus dem Atomkern. Der bei Atombomben ablaufende Vorgang einer Kettenreaktion beruht auf der Spaltung von Uran- oder Plutoniumkernen in leichtere Bruchstücke, die so genannten Spaltprodukte. Dabei werden Neutronen frei, die wiederum weitere Kerne spalten. Die Kettenreaktion läuft ungeheuer schnell ab. Die gesamte Kernenergie wird in etwa einer Millionstel Sekunde (1 Mikrosekunde) freigesetzt.

Mit dieser Technik ist es möglich geworden, mit einer einzigen Bombe innerhalb einer Mikrosekunde viel mehr Energie freizusetzen als mit allen herkömmlichen Waffen sämtlicher Kriege der Geschichte zusammengenommen. (RH)

Bearbeitungsstand: Juni 2006

siehe auch: Atombombe

zurück