Kernwaffe

engl.: nuclear weapon; atomic weapon

Zu den Atomwaffen, auch Kernwaffen oder Nuklearwaffen genannt, gehören alle Waffen, die ihre Explosionsenergie durch Kernspaltung oder Kernfusion gewinnen. Trifft ein Neutron auf einen spaltbaren Kern, so zerfällt dieser unter Freisetzung von großen Mengen Energie. Spaltbare Kerne sind z.B. diejenigen von 235U oder 239Pu. Die Zündung der Reaktion erfolgt durch Zusammenschießen des Sprengstoffs zur kritischen Masse. Eine Kettenreaktion soll dann in Gang gesetzt werden, wenn das Material den optimalen Zustand erreicht hat.
Atomwaffen rufen durch Freisetzung von Atomenergie sehr große zerstörende Wirkung hervor. Von herkömmlichen Waffen unterscheiden sie sich dadurch, dass sie:

  • Die bis zu einmilliarden-fache Sprengkraft herkömmlicher Waffen besitzen,
  • bei der Explosion wesentlich höhere Temperaturen entwickeln (Lichtblitz, Hitzestrahlung),
  • durch die Explosion radioaktive Strahlung freisetzen.
  • Außerdem entstehen radioaktive Spaltprodukte, die zu einer Verseuchung der Umgebung führen.

Atomwaffen können z.B. in Form von Bomben, Geschossen, Raketensprengköpfen oder Torpedogefechtsköpfen eingesetzt werden.

(Quelle: Nicht bekannt)

Bearbeitungsstand: November 2006

zurück