Interkontinentalrakete

engl.: Intercontinental Ballistic Missile (IBM)

Interkontinentale ballistische Flugkörperraketen sind alle landgestützten und von fest installierten oder mobilen Startanlagen aus zu startende Raketen, die einen Gefechtskopf in ein Ziel in interkontinentaler Entfernung transportieren können. Interkontinentale Raketen fliegen ihr Ziel nach Verlassen der Erdatmosphäre auf einer elliptischen Flugbahn an. Sie bestehen aus der Antriebsstufe, einem oder mehreren Wiedereintritts-Tochtergefechtsköpfen und - im Falle von mit Mehrfachgefechtsköpfen ausgestatteten Raketen – einem Muttergefechtskopf (Post-Boost-Vehicle = PBV). Im Sinne von SALT-II gelten als Interkontinentalraketen alle landgestützten Raketen mit einer Reichweite von mehr als 5500 km (LL).

Bearbeitungsstand: November 2005

zurück