Grauzonenwaffen

engl.: grey area weapons

Dieser Begriff bezeichnet seit den 1970er Jahren einen bestimmten Bereich der militärischen Raketenrüstung. Im Wesentlichen handelte es sich dabei um Mittelstreckenwaffen, die in einer Grauzone zwischen nuklear-strategischen und nuklearen Kurzstreckenwaffen angesiedelt und nicht von den Abrüstungsverhandlungen - Strategic Arms Limitation Talks (SALT) und Mutual Balanced Forces Reduction (MBFR) - betroffen waren. Später war es unter anderem das Ziel des NATO-Doppelbeschlusses von 1979 Verhandlungen über die Grauzonenwaffen herbeizuführen. (LL)

Bearbeitungsstand: April 2006

siehe auch: Mittelstreckenrakete
siehe auch: NATO-Doppelbeschluss
siehe auch: SALT

zurück