China

Atomwaffenstaat | Nuclear Weapon State

China ist der einzige Atomwaffenstaat mit einer Politik des Nichtersteinsatzes aber auch der einzige offizielle Atomwaffenstaat, der derzeit sein Arsenal erweitert. China unterhält nur ein relativ kleines atomares Atomwaffenarsenal im Vergleich zu den USA und Russland, rüstet aber auch nicht ab und modernisiert seine Atomstreitkräfte, angeblich als Reaktion auf die US-Raketenabwehrpläne. Es entwickelt Interkontinentalraketen und Raketen für die chinesischen U-Boot-Streitkräfte, um die alten zu ersetzen.

Im jetzigen Arsenal befinden sich rund 190 einsatzbereite Atomwaffen, stationiert auf U-Booten, Flugzeugen und landgestützten ballistischen Raketen. Die Gesamtzahl der Atomsprengköpfe im chinesischen Arsenal wird geheim gehalten. Wenn die ca. 60 Atomwaffen in Reserve mit eingeschlossen sind, dann besitzt China insgesamt. ca. 250 Atomwaffen

China verfügt über fast 150 einsatzbereite landgestützte „Dong Feng“ (DF) ballistische Raketen mit jeweils einem atomaren Sprengkopf. Die Sprengköpfe sind nicht auf den Raketen montiert und werden getrennt gelagert. Derzeit sind sechs verschiedene Raketensysteme im Dienst:

  • ca. 8 DF-3A Mittelstreckenraketen
  • ca. 12 DF-4 zweistufige, flüssigkeitsgetriebene Langstreckenraketen mit einer Reichweite von mehr als 5.500 km
  • DF-5A Interkontinentalrakete mit einer Reichweite von ca. 13.000 km
  • 80-90 zweistufige DF-21- und D-21A-Mittelstreckenraketen
  • Weniger als 10 DF-31 feststoffgetriebene dreistufige Langstreckenraketen mit einer Reichweite von über 7.000 km
  • Ca. 20 DF-31A interkontinentale Raketen mit einer Reichweite von über 11.000 km.
  • zwei seegestützte ballistische Raketentypen: JL-1 und JL-2, die noch nicht stationiert sind
  • 20 strategische Mittelstreckenbomber vom Typ H-6 zum Einsatz von Atombomben

Viele sind besorgt darüber, dass China seine Raketenstreitkräfte mit großem Aufwand modernisiert. Diese "Modernisierung" geht aber nur sehr langsam voran. (xh)

Bearbeitungsstand: November 2013

»Weitere Informationen über Chinas Atomwaffen

Siehe auch:
»Lop Nor

zurück