CEA AN-52 Bombe

Die CEA AN-52 war der erste taktische Nuklearsprengkopf der französischen Armee. Es handelte sich um eine frei fallende Bombe, die erstmals am 28. August 1972 getestet wurde und Frankreich vor einer Bedrohung durch die Sowjetunion schützen sollte. Sie befand sich bis 2001 im Arsenal der Armee. Diese Nuklearbombe existierte in zwei verschiedenen Versionen mit 8 KT bzw. 25 KT Sprengkraft. Es wurden 80-100 dieser 455 kg schweren, 4,2 m langen und 60 cm breiten Bomben hergestellt. Im Ernstfall wären diese Bomben von den Mirage-Flugzeugen der Force de frappe abgeworfen worden. (Quelle: www.economy-point.org/c/cea-an-52.html)

Bearbeitungsstand: September 2007

siehe auch: Force de frappe
siehe auch: KT (Kilotonne)

zurück