BRADBURY Norris

1909 - 1997

Der US- amerikanische Physiker Norris Bradbury wurde am 30. Mai 1909 in Santa Barbara, Kalifornien geboren. Im Jahr 1932 promovierte er an der University of California, Berkeley zum Thema: Die Mobilität von Ionen in Gasen. Danach arbeitete er als Physiker an der Stanford Universität. Seine Hauptarbeitsbereiche lagen auf den Gebieten der Elektrizitätsleitung in Gasen und den Folgen der Atmosphärenelektrizität. Von dort wurde er Anfang der 1940er Jahre zur Mitarbeit am Manhattan Projekt abberufen. Dort begann am 13. Juli 1945 unter seiner Leitung der Zusammenbau der ersten funktionsfähigen Atombombe »Trinity«. Nach Ende des Zweiten Weltkrieges übernahm Bradbury die Leitung des Los Alamos National Laboratory. In dieser Funktion blieb er bis 1970. Bradbury starb am 20. August 1997 in Los Alamos, New Mexico.

Bearbeitungsstand März 2008

Weitere Informationen zur Entwicklung der Atombombe

siehe auch: Manhattan-Projekt

zurück