Bus

engl.: post-boost vehicle (PBV)

Als BUS bezeichnet man allgemein gesprochen ein komplexes außerhalb der Erdatmosphäre manövrierfähiges System, das dazu verwendet wird, eigene Raketensysteme zum Zwecke der Raketenabwehr in Position zu bringen. Ein BUS befindet sich normalerweise an der Spitze einer ballistischen Interkontinentalrakete und wird nach Brennschluss der letzten Raketenstufe von der Rakete abgetrennt, um seinen Weg in einer ballistischen Flugbahn fortzusetzen.

Es können jeweils eine beliebige Anzahl von Wiedereintrittskörpern (reentry vehicles) abhängig von dem entsprechenden Raketensystem zu einem BUS zusammengefasst werden. Das System verfügt über eine eigenständige Steuerungs- und Kontroll-Hardware, die es ermöglicht, die Flugbahn des BUS zu jedem Zeitpunkt zu kontrollieren und wenn nötig zu korrigieren. Dieses Verfahren ermöglicht es, die Wiedereintrittskörper (reentry vehicles) sehr präzise an einem bestimmten Ort zu platzieren. Gleichzeitig wird dadurch der gegnerischen Raketenabwehr die Aufklärung des Systems erheblich erschwert. (LL)

Bearbeitungsstand: September 2007

siehe auch: Interkontinentalrakete

zurück