Atomares Patt

engl.: nuclear balance

Bezeichnung für den ungefähren Gleichstand der nuklearen Massenvernichtungswaffen zwischen den USA und der damaligen Sowjetunion während des Kalten Krieges. Zunächst glaubte man, der Bau und Besitz der Atomwaffen ließe sich auf die USA beschränken. Das erwies sich bald als Illusion: Alle Entwicklungen der USA wurden von der damaligen UdSSR und bald auch von anderen Staaten nachvollzogen: 1949 wurde die erste sowjetische Uranbombe gezündet, 1953 die erste sowjetische Wasserstoffbombe. Es entstand ein atomares Patt, das so genannte Gleichgewicht des Schreckens.

Bearbeitungsstand: Oktober 2006

siehe auch: Kalter Krieg

zurück