Atomschwelle

engl.: nuclear threshhold

Im ursprünglichen Sinn des Wortes bedeutet Atomschwelle (auch Atomare Schwelle) das Überschreiten der Schwelle von einem konventionellen Krieg zu einem Krieg unter Einsatz von Atomwaffen. Dabei gehen die britischen und US-amerikanischen Streitkräfte seit einigen Jahren davon aus, dass der Einsatz von Mini-Nukes als taktische Waffen noch unterhalb der Atomschwelle liegt. Allerdings ist diese Klassifizierung umstritten. Ebenfalls unklar ist, ob der Einsatz von Uranmunition (DU-Munition), wie im ersten Golfkrieg von den USA praktiziert, bereits einen atomaren Einsatz darstellt.

Im allgemeinen Sprachgebrauch bezeichnet man bereits den Besitz von Atomwaffen als Überschreitung der Atomschwelle (z.B. »Pakistan hat durch den erfolgreichen Test einer Atombombe die atomare Schwelle überschritten«). Durch die Weiterverbreitung von Atomwaffen (Proliferation) oder durch die Modernisierung der vorhandenen Bestände wird die »Atomare Schwelle« gesenkt, das heißt, die Gefahr eines Atomkrieges wächst. Der aktuelle Stand der atomaren Bedrohung der Menschheit wird symbolisch durch die Weltuntergangsuhr angezeigt. (LL)

Bearbeitungsstand: September 2007

siehe auch: Atomwaffe
siehe auch: DU-Munition
siehe auch: Proliferation
siehe auch: Weltuntergangsuhr

zurück