2012

12.01. Das Bulletin of the Atomic Scientists hat die Doomsday Clock (Atomkriegsuhr) als Reaktion auf fehlende Fortschritte bei der nuklearen Abrüstung, fehlende Maßnahmen gegen den Klimawandel und zunehmende internationale Spannungen auf fünf Minuten vor zwölf, um eine Minute vorgestellt.

21.02. Das erste von drei neuen U-Booten wurde in Kiel für Israel zu Wasser gelassen. Es soll über Raketenschächte für Atomwaffen verfügen.

28.02. US-Verteidigungsminister Panetta und Geheimdienstdirektor Clapper verkünden stellvertretend für die 16 US-Nachrichtendienste, sie sähen keine Hinweise darauf, dass die Islamische Republik Iran entschieden habe, Atomwaffen zu entwickeln.

01.03. Die USA und Nordkorea vereinbaren, dass Nordkorea die Entwicklung von Atomwaffen und sein Raketenprogramm einfriert. Im Gegenzug sichern die USA zu, 240.000 Tonnen Lebensmittel an Nordkorea zu liefern.

14.03. Der britische Oberste Gerichtshof entscheidet mit einer 4 zu 3 Mehrheitsabstimmung gegen eine Sammelklage von Tausend Atomtestopfern gegen das britische Verteidigungsministerium.

16.04. Nordkorea versucht, einen Satelliten ins All zu bringen, scheitert aber. Der Raketentest wird von den USA und anderen Ländern scharf kritisiert.

19.04. Indien führt erneut einen Raketentest (Agni-5) durch. Agni-5 hat eine Reichweite bis Beijing und Shanghai.

02.05. Die Schweiz verliest ein von 16 Staaten getragenes Statement zur humanitären Dimension nuklearer Abrüstung in der ersten Vorbereitungskonferenz zur Überprüfungskonferenz des Atomwaffensperrvertrages in Wien.

16.08. Minhas Air Force Base in Pakistan, wo Atomwaffen gelagert sein können, wird von Bewaffneten angegriffen. Neun Menschen kommen ums Leben, darunter acht Angreifer.

17.09. Die Mongolei wird von den offiziellen Atomwaffenstaaten als atomwaffenfreier Staat anerkannt. Sie versprechen den atomwaffenfreien Status des Landes respektieren.

20.09. Israel lehnt eine Teilnahme an der Konferenz zur Einrichtung einer Massenvernichtungswaffenfreien Zone im Nahen Osten ab. Am 23. November sagt die USA die Konferenz ab, die im Dezember 2012 in Helsinki hätte stattfinden sollen.

22.10.. Die Schweiz verliest ein von 35 Staaten getragenes Statement zur humanitären Dimension nuklearer Abrüstung im ersten Ausschuss der Generalversammlung der Vereinten Nationen.

28.10. Das britische Verteidigungsministerium unterschreibt einen Vertrag in Höhe von 562 Millionen US-Dollar für die Entwicklung einer neuen Generation von atomar bewaffneten U-Booten.

05.12. Die USA führen ihren 27. subkritischen Atomtest unter dem Namen "Pollux" durch.

12.12. Nordkorea startet erfolgreich eine satellitbestückte Rakete ins All. Die NATO befürchtet, das Programm diene dazu, Langstreckenraketen mit Atomwaffen bestücken zu können.

zurück